Connect with us

Hi, was suchst du?

Umzug

Umzug- Wo kann man sparen?

Ein Umzug kann schnell sehr teuer werden – egal, ob privat geregelt oder mit Unterstützung eines Umzugsunternehmens. Generell fallen bei einem Umzug folgende verschiedene an, die der betroffene im Blick behalten muss.

Dazu gehören zum Beispiel die Wohnungskosten. Dies sind die Kaution für die neue Wohnung, eventuell die doppelte Miete, Kosten für neue Möbel oder Renovierungskosten. Die Umzugskosten sind ebenfalls ein wichtiger Teil. Diese sind stets abhängig von der Größe der Wohnung. Hierzu gehören auch Verpackungsmaterial, das Umzugsunternehmen, das Umzugsauto und Umzugshelfer.

Weitere Kosten sind beispielsweise Parkgebühren für die Halteverbotszone oder der Nachsendeauftrag bei der Post.

So schnellen die Kosten schnell in die Höhe. Der Umzugskostenindex ist eine deutschlandweite Untersuchung des Unternehmens Movinga. Dieser geht bei privaten Umzügen innerhalb einer Stadt in Deutschland von etwa 600 Euro aus, bei einer Entfernung von 250 Kilometern müssten die Personen mit circa 1.000 Euro rechnen.

Die Reduzierung der Umzugskosten durch gebrauchtes Packmaterial

Eine optimale Vorbereitung ist bei jedem Umzug besonders wichtig und nötig. Dazu gehört vor allem das Packen. Hierfür braucht ihr Klebeband, Polstermaterial und Umzugskartons. Wer dabei Geld sparen möchte, der besorgt sich die Gegenstände gebraucht. Dazu findet Ihr vor allem im Netz viele Tipps.

Fragt auch Verwandte, Nachbarn oder Freunde, ob diese aushelfen können. Zugleich könnt Ihr alternativ online nach passenden Angeboten, zum Beispiel über Kleinanzeigen-Portale suchen. Es lohnt sich zugleich, im Supermarkt nach Obst- und Gemüsekisten zu fragen. Diese sind recht stabil und werden vom Discounter sonst einfach entsorgt. Außerdem sollten für den Wohnungsumzug Koffer, Taschen und Wäschekörbe für leichte Gegenstände genutzt werden.

Zum Polstern von zerbrechlichen Gegenständen wie Geschirr eignen sich Handtücher, Kleidungsstücke oder Zeitungen. Hierbei sind Socken sind ideal, um Gläser für den Umzugstransport zu schützen.

Grundsätzlich wird empfohlen, rechtzeitig vor dem Packen das nötige Material zu sammeln. In diesem Fall seid Ihr sehr gut vorbereitet und spart am Schluss daher bares Geld. Nach Eurem Umzug könnt ihr das gekaufte Verpackungsmaterial wie die Umzugskartons einfach im Netz weiterverkaufen, um Eure Umzugskasse ein wenig aufzustocken.

Wichtige Maßnahmen, um beim Wohnungsumzug Geld zu sparen

Es ist sicher der einfachste und bequemste Weg, den Wohnungsumzug von einer Spedition ausführenzu lassen. Jedoch könnt Ihr Kosten sparen, wenn Ihr den Umzug in Eigenregie erledigt.

Zum Monatsanfang oder -ende sowie um den 15. Herum ziehen die meisten Personen um. Auf diese Weise lassen sich in aller Regel Doppelmieten vermeiden. Jedoch sind zu solchen Stoßzeiten und an Wochenenden die Umzugsservices wie Mietwagen meist teurer. Ihr könnt daher einigen Kosten sparen, wenn Ihr Euren Umzugstermin auf ein abnormes Datum wie den 7. oder 22. beziehungsweise auf einen Tag unter der Woche legt.

Sprecht dazu am besten rechtzeitig mit Eurem Vermieter oder dem Nachmieter, um eine passende Lösung zu finden, welche allen Parteien nützen kann. Es lohnt sich ebenfalls, bei sämtlichen Dienstleistungen die Preise zu vergleichen und nach speziellen Tarifen zu fragen.

Bei privaten Umzügen ist ein Mietauto einer der bedeutendsten Kostenpunkte. Wer ausreichend fahrende Helfer mit dem eigenen Wagen besorgen kann, fährt preisgünstiger. Kommt Ihr jedoch um einen Transporter nicht herum, solltet Ihr das Ladevolumen möglichst genau bestimmen.

Als wichtige Regel für das Ladevolumen gilt, dass für eine Ein-Zimmer-Wohnung insgesamt 9 Kubikmeter Ladevolumen notwendig sind, für eine Zwei-Zimmer-Wohnung sind es dagegen 15 Kubikmeter Ladevolumen.

Meistens ist es günstiger, einen großen Lkw zu mieten, als die Strecke mehrmals mit einem kleinen Lieferwagen zu fahren.

Die Kündigungsfrist für eine Mietwohnung beträgt generell drei Monate. Viele Wohnungen sind allerdings ab sofort bezugsfertig. Möchtet Ihr auf dem uneingeschränkt schon umkämpften Immobilienmarkt das Glück nicht unversucht lassen, sagt Ihr mehr oder weniger notgedrungen zu und riskiert somit doppelte Mietzahlungen. Dies kann sehr teuer werden.

Bemüht Euch daher, rechtzeitig mit Eurem Vermieter in das Gespräch zu gehen. Bestenfalls könnt Ihr so einen Aufhebungsvertrag ausmachen oder einen Nachmieter anbieten, welcher nahtlos einzieht. Haltet jedoch die Vereinbarung auf jeden Fall schriftlich fest, dann gibt es später keinen Unmut.

Je länger Ihr in einer Wohnung gewohnt habt, umso mehr Möbel, Bücher, Elektrogeräte, Dekoartikel und Geschirr sammeln sich an. Kleider sind oft ebenfalls ein Problem. Bemüht Euch daher rechtzeitig darum, ausnahmslos auszumisten. Das vermindert nicht nur die Kosten für Transport und Verpackung, sondern kann Euch obendrein ein zusätzliches Budget bringen.

Wer keine Lust auf den Verkauf alter Sachen auf dem Flohmarkt hat, verkauft die Dinge am besten über Second-Hand-Läden oder im Netz. Für DVDs, Spiele und Bücher gibt es zum Beispiel Plattformen wie momox oder rebuy, die Euro Pakete kostenfrei abholen. Für Kleidung bieten sich bekannte Börsen ebay und Kleiderkreisel an.

Beim Umzug kann die nötige Kautionszahlung eine erhebliche finanzielle Belastung sein. Die Vermieter fordern in den allermeisten Fällen etwa drei Nettokaltmieten. Dies erfolgt bereits zu einem Zeitpunkt, an welchem die Kautionsrückzahlung der bestehenden Wohnung aussteht. Als Alternative lässt sich mit dem Einverständnis eine passende Mietbürgschaft abschließen.

Gegen einen monatlichen Beitrag bekommt Ihr eine Bürgschaftsurkunde, welche beim Vermieter hinterlegt wird. Auf diese Weise spart Ihr die oft erheblich Einmalzahlung und habt mehr Budget für Neuanschaffungen oder für Renovierungen übrig.

Klicke zum Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

weitere interessante Artikel

Transport

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie ein Umzug von statten geht. Man kann Freunde und Familie einbinden und alles selbst transportieren. Es gibt auch die...

Umzug

Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum quia dolor sit amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam eius modi tempora incidunt.

Lagerservice

Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum quia dolor sit amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam eius modi tempora incidunt.

Logistik

Einen Umzug zu planen, braucht viel Zeit, Sollten Sie diese Zeit nicht haben aus beruflichen oder Privaten Gründen, besteht die Möglichkeit diese Arbeit an...