Connect with us

Hi, was suchst du?

Umzug

Arbeitsbedinfter Umzug – das steht Ihnen zu !

Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum quia dolor sit amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam eius modi tempora incidunt.

Berufsbedingter Umzug -das gibt es zu beachten

Viele Arbeitnehmer stehen im Laufe ihres Berufslebens vor der Entscheidung, ob sie für ihren Job ihren Wohnort wechseln sollen. Immerhin ist dies ein Schritt der gut überlegt werden will, denn ein Umzug ist nicht nur logistisch und finanziell eine große Herausforderung. Ihr kennt Euch in Deiner jetzigen Umgebung aus, habt hier Eure Freunde und Familie Familie, seid im Sportverein, und die Kids müssen sich bei einem Wohnungswechsel auch an eine neue Schule oder Kit gewöhnen. Was Ihr zu beachten habt, wenn Ihr Euch für einen Ortswechsel entscheidet, erfahrt Ihr hier.

Was sind die Gründe für einen berufsbedingten Wohnungswechsel?

Es gibt etliche Gründe, warum viele Arbeitnehmer einen arbeitsbedingten Umzug in Betracht ziehen.

– ein Stellenangebot von einer anderen Firma

– Versetzung an einen anderen Standort

– Unzufriedenheit mit dem Stellenmarkt im aktuellen Wohnort

– Pendeln ist zu aufwendig

Egal, aus welchem dieser Gründe Ihr umzieht, es stellen sich immer die gleichen Fragen: Was kostet ein Wohnungswechsel? Wer übernimmt die Kosten? Steht mir Sonderurlaub zu? All diese Fragen klären wir in diesem Artikel.

Welche finanziellen Auswirkungen hat ein Umzug?

Das Umziehen kann einiges an finanziellen Veränderungen mit sich bringen. Dazu zählen die Umzugskosten selbst, beispielsweise für ein Umzugsunternehmen oder einen Mietwagen. Wen Ihr Euren Arbeitgeber wechselt, kann es sein, dass Euer Einstiegsgehalt ausfällt als der Ihr bei Eurer vorherigen Firma bekommen habt. Zudem können die Gehälter für die gleiche Tätigkeit in anderen Städten oder Regionen unterschiedlich sein Auch die Lebenshaltungskosten können sich an Eurem neuen Wohnort ändern. So variieren die Mietpreise von Stadt zu Stadt, und auch die Mobilitätskosten und die Kosten für Freizeitaktivitäten wie Sportverein, Fitnessstudio oder Kino können von denen in Deinem alten Wohnort abweichen. Einige Jobbörsen im Internet bieten Lebenskostenrechner an, mit denen Du das Gehalt für Deinen Job an Deinem aktuellen Wohnort mit dem in einer anderen Stadt vergleichen. Arbeitest Du beispielsweise als Finanzbuchhalterin oder Finanzbuchhalter in Düsseldorf, verdienst Du in Berlin deutlich weniger. Die Lebenshaltungskosen in Berlin sind hingegen höher als in Düsseldorf. Du würdest also finanziell schlechter dastehen, wenn Du von Düsseldorf nach Berlin ziehen würdest.

Wer übernimmt die Umzugskosten?

Ein Umzug kann ganz schön ins Geld gehen. Da stellt sich die Frage, ob die Umzugskosten erstattet werden, wenn der Wohnungswechsel berufsbedingt ist. Hierfür können zwei Möglichkeiten in Betracht gezogen werden, nämlich das Absetzen von der Steuer und die Erstattung durch den Arbeitgeber.

Wohnungswechsel als Werbungskosten geltend machen

Um Euren Wohnort wechseln steuerlich absetzen zu können, muss dieser als berufsbedingt anerkannt werden. Das ist der Fall wenn:

– der Arbeitgeber Euch in eine andere Filiale versetzt oder der Standort wird verlegt.

– die Fahrzeit zur Arbeit sich um mindestens eine Stunde verringert. Wichtig: Nur Euer

 eigener Arbeitsweg darf angegeben werden, nicht der Eurer Partnerin oder Eures

 Partners.

– Ihr aus dem Ausland zurückkehrt.

– Ihr in eine Dienstwohnung zieht und als Zweitwohnsitz nutzt.

– Ihr bessere Arbeitsbedingungen vorweisen könnt. Diese Anträge unterliegen einer

 individuellen Prüfung.

Es werden die Umzugskosten erstattet, die als notwendig gelten. Diese sind:

– Maklergebühren bei Mietwohnungen

– Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Wohnungswechsel stehen, beispielsweise für

 das Umzugsunternehmen

– Transportkosten

– doppelte Miete

Damit die oben genannten Kosten erstattet werden, müssen sie strenge Kriterien erfüllen, die Ihr unbedingt überprüfen solltet. So wird die doppelte Miete nur in Höhe der durchschnittlichen Miete des Ortes für eine 60-Quadratmeter-Wohnung angerechnet. Recherchiert am besten im Internet oder holt Euch Rat bei einem Lohnsteuerhilfeverein in Eurer Nähe.

Neben den Umzugskosten, die als Werbungskosten geltend gemacht werden können, habt Ihr die Möglichkeit, eine Umzugspauschale in Eurer Steuererklärung angeben. Diese richtet sich nach dem Familienstand.

Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

Zwar sind Arbeitgeber gesetzlich nicht verpflichtet, die Kosten für einen berufsbedingten Umzug zu erstatten, doch einige Firmen entschließen sich freiwillig dazu, beispielsweise um ihren Mitarbeiter von dem neuen Job zu überzeugen. Wenn Ihr die freiwillige Kostenübernahme in Anspruch nehmen möchtet, solltet Ihr dies bereits im Vorstellungsgespräch abklären und vertraglich festlegen lassen.

Gibt es einen Anspruch auf Sonderurlaub?

Generell sehen weder das Bundesurlaubsgesetz noch das Bürgerliche Gesetzbuch einen Anspruch auf Sonderurlaub nicht vor. Bei einem berufsbedingten Wohnungswechsel sieht das allerdings etwas anders aus. Müsst Ihr aufgrund einer Versetzung durch den Arbeitgeber umziehen, habt Ihr Anspruch auf eine bezahlte Freistellung, um den Wohnungswechsel zu organisieren. Generell gewähren Firmen ihren Mitarbeitern hierfür einen Sonderurlaub von bis zu zwei Tagen.

Möglichkeit zum Home-Office nutzen

Ein Umzug ist nicht nur mit Stress und hohen Kosten verbunden, sondern auch ein tiefer Einschnitt in das soziale Leben. Vor allem für Kids ist es nicht einfach, sich von der gewohnten Schule oder dem Kindergarten und somit von den Freunden zu verabschieden. Immer mehr Arbeitnehmer nutzen deshalb die Möglichkeit zum Home-Office. Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Lockdowns brachten es mit sich, dass die Bundesregierung die Arbeitgeberdazu aufgerufen hat, ihren Mitarbeitern diese Gelegenheiten dort zu geben, wo die technischen Voraussetzungen geschaffen werden können. Laut einer Umfrage einer bekannten Jobbörse zeigten sich zwei Drittel der befragten Unternehmen offen für Home-Office Lösungen.

Klicke zum Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

weitere interessante Artikel

Transport

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie ein Umzug von statten geht. Man kann Freunde und Familie einbinden und alles selbst transportieren. Es gibt auch die...

Logistik

Einen Umzug zu planen, braucht viel Zeit, Sollten Sie diese Zeit nicht haben aus beruflichen oder Privaten Gründen, besteht die Möglichkeit diese Arbeit an...

Umzug

Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum quia dolor sit amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam eius modi tempora incidunt.

Umzug

Jeder Umzug muss genau geplant sein. Ein Umzug ins Ausland ist aber noch deutlich aufwendiger, als im selben Land den Wohnort zu wechseln. Haben...